Liefer- und Abholeinstellungen

Liefer- und Abholeinstellungen

Liefer- und Abholeinstellungen 150 150 SimplyDelivery Academy

In diesem Unterpunkt können Sie alle relevanten Einstellungen zum Thema Lieferung und Abholung treffen.

Mindestzeit für Lieferung: Hier tragen Sie die Mindestzeit für die Lieferung ein. Je nach gewähltem Wert entscheidet dieser über die Lieferzeiten ggü. dem Enkunden. Die konkrete Lieferzeit einer Bestellung berechnet sich jedoch als Summe aus Zubereitungszeit + Zeit für die Lieferung.

Mindestzeit für Zubereitung/Abholung: Für eine Bestellung, die abgeholt wird, gilt die Zubereitungszeit als Abholzeit.

Liefer- und Abholzeit am ANFANG der Öffnungszeit NICHT bei Bestellung berücksichtigen: Wenn aktiviert, dann kann ab Anfang der Öffnungszeiten bestellt werden. Wenn nicht aktiv, dann kann die Bestellung erst ab der Öffnungszeit + berechnete Lieferzeit/Abholzeit ausgeliefert werden. Öffnet Ihr Store um 10 Uhr, so kann der Kunde bereits eine Vorbestellung zu 10 Uhr tätigen, die demnach auch 10 Uhr schon geliefert werden muss. 

Liefer- und Abholzeit am ENDE der Öffnungszeit NICHT bei Bestellung berücksichtigen: Wenn aktiviert, dann kann bis zum Ende der Öffnungszeiten bestellt werden. Haben Sie bspw. bis 22 Uhr geöffnet, kann der Kunde bis 22 Uhr seine Bestellung aufgeben. Die Produktion und Lieferung der Ware erfolgt demnach erst nach 22 Uhr. Wenn nicht aktiv, dann muss die Bestellung bis zum Ende der Öffnungszeit ausgeliefert werden können. Ist hier für die Mindestzeit der Lieferung eine Zeit von 30min hinterlegt, kann der Kunde in diesem Fall seine Bestellung bis 21:30 Uhr aufgeben.

Pufferzeit für Bestellaufnahme (Abholung): Hier kann angegeben werden, wie lange der Kunde durchschnittlich benötigt, um eine Abholbestellung einzugeben. Diese Zeit wird bei der Berechnung der Vorbestellung berücksichtigt.

Pufferzeit für Bestellaufnahme (Lieferung): Hier kann angegeben werden, wie lange der Kunde durchschnittlich benötigt, um eine Lieferbestellung einzugeben. Diese Zeit wird bei der Berechnung der Vorbestellung berücksichtigt.

Fahrerzeit im Store (in Sek.): Geben Sie die Zeit an, die der Fahrer im Store verweilt, bis er startet.

benötigte Zeit beim Kunden (in Min.): Geben Sie die Zeit an, die der Fahrer für die Übergabe der Ware an den Kunden benötigt.

Lieferzeitenampel – grün: Alle Aufträge, die innerhalb dieser Zeit ausgeliefert werden können, werden in Ihrer Dashboard-Statistik grün dargestellt.

Lieferzeitenampel – gelb: Alle Aufträge, die innerhalb dieser Zeit ausgeliefert werden können, werden in Ihrer Dashboard-Statistik gelb dargestellt.

Lieferzeitversprechen: Ein Lieferzeitversprechen ggü. dem Endkunden, kann hier zeitlich definiert werden. Wird hier etwas eingetragen, garantieren Sie dem Kunden, dass Sie die Bestellung innerhalb dieser Zeit bei ihm ankommen wird.

Vorbestellungen werden zum Lieferzeitpunkt gedruckt: Wenn aktiviert, dann werden der Rechnungs- & Küchenbon bzw. Klebeetiketten zum Zeitpunkt der Vorbestellzeit gedruckt.

Zeit in Minuten zum Vorab-Drucken der Vorbestellung:
Mit diesem Feld lässt sich festlegen, wie viele Minuten vor dem gewünschten Lieferzeitpunkt der Druck eingeleitet werden soll, um die Bestellung noch zubereiten und ausfahren zu können.

Anzahl der Tage für Vorbestellung: Maximale Anzahl der Tage, für die der Kunde eine Vorbestellung aufgeben kann.

Vorbestellungen limitieren: Hier kann man eine „Limitierung hinzufügen„, wie viele Bestellungen pro 15 Minuten FÜR einen bestimmten Zeitraum von Kunden bzw. Mitarbeitern aufgegeben werden können-dies betrifft die Kasse in der Admin, die POS und auch den Webshop (sofern einer vorhanden ist). Dies soll dazu dienen, „Spitzen-„/“Stoßzeiten“ während des Tages zu entlasten bzw. generelle Entlastung zu verschaffen.
Stellt man z.B. ein, dass am Montag von 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr pro 15-Minuten-Bestellslot (20:00, 20:15, 20:30 usw.) jeweils nur 3 Vorbestellungen möglich sind, können für z.B. 20:00 Uhr nur 3 Kunden bzw. Mitarbeiter eine Vorbestellung aufgeben. Sobald das Limit erreicht ist, ist der 15-Minuten-Bestellslot in der Admin Kasse und in der POS nicht mehr auswählbar.
Im Webshop wird dieser dann einfach ausgeblendet. Hier muss jedoch Folgendes beachtet werden: Da bei manchen Webshops die (Vor-)Bestellzeit vor der Artikelauswahl und vll. auch vor der Auswahl des Stores, bei welchem die Bestellung abgeholt werden möchte oder von welchem diese geliefert werden soll, festgelegt werden muss, wird dieses Limit für Kunden „außer Kraft gesetzt“, die sich den 15-Minuten-Bestellslot bereits „gesichert“ haben. Sollte also entweder 1. der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass sich mehr Kunden diesen Slot wirklich zeitgleich sichern, als beim „Vorbestelllimit“ eingestellt wurden oder 2. einer oder mehrere Kunden zwei oder mehr Bestellungen (hintereinander) für diese Uhrzeit in diesem Store aufgeben, ohne zwischendurch den Store zu verlassen oder das Browser-Fenster zu schließen, können diese das Limit umgehen.

Abhol-Bestellungen müssen zugeordnet werden: Wenn aktiviert, dann muss eine Abholbestellung zwingend einem kassierendem Mitarbeiter zugewiesen werden. Der Bon-Druck erfolgt erst nach der Zuordnung.

Standard Mindestbestellwert: Hier hinterlegen Sie einen Standard Mindestbestellwert. Haben Sie für alle hinterlegten Liefergebiete denselben Mindestbestellwert, so müssen Sie diesen somit nicht in den Gebieten selbst hinterlegen, sondern nur einmalig in diesem Feld.

Automatischer Mindermengenzuschlag: Es wird automatisch ab dem ersten Artikel im Warenkorb ein Mindermengenzuschlag eingefügt. Hat das hinterlegte Liefergebiet einen Mindestbestellwert von 20€, welcher durch die Bestellung des Kunden nicht erreicht wird, wird die Differenz zwischen Bestellwert und Mindestbestellwert ergänzt, sodass der Kunde trotzdem bestellen kann.

Nur zubereitete Aufträge zuordnen: Die Einstellung ist bei der Verwendung eines Küchenmonitors relevant. Die Zuordnung von noch nicht fertig zubereiteten Bestellungen ist dann im Fahrerterminal nicht mehr möglich.

Kontaktlose Übergabe an der Haustür: Aktiviert eine Auswahl-Option für den Webshop, so dass Endkunden eine kontaktlose Übergabe der Lieferung erwünschen können. Wählen Sie aus, ob Sie alle oder nur Online-Zahlungen zulassen wollen.

    Kontaktieren Sie uns: +49 3058844369

    Anrede*

    Vorname*

    Nachname*

    Ihre E-Mail-Adresse*

    Ihre Telefonnummer

    Ihr Unternehmen

    *Pflichtfeld

    Ihre Interessen

    Weitere Interessen

    Datenschutz*
    Datenschutz